permalink

0

Perendie ab sofort CO2-neutral

Logo I Plant A Tree

Bild: Logo von I Plant A Tree

Das Internet verbraucht eine Menge Strom. Das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass sich der Anteil des Internets am gesamten Stromverbrauch in Deutschland auf über zwei Prozent beläuft. Weil es sich bei der benötigten Energie nur selten um Strom aus regenerativen Quellen handelt, werden auf diese Weise große Mengen Kohlenstoffdioxid (CO2) ausgestoßen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, umweltschonend zu bloggen.

Eine Lösung des Problems besteht darin, die Emissionen durch das Pflanzen von Bäumen zu neutralisieren. Wie viel CO2 eine Internetseite verbraucht hängt vor allem von der Zahl der Seitenaufrufe ab. Einer Studie des Physikers Dr. Alexander Wissner-Gross zufolge verursacht eine durchschnittliche Internetseite etwa 0,02g Kohlenstoffdioxid pro Seitenaufruf. Ein durchschnittliches Blog (15.000 Seitenaufrufe pro Monat) ist somit für rund 3,6 Kilogramm CO2 pro Jahr verantwortlich.

Je nach Baumart, Alter und geografischer Lage können Bäume unterschiedliche Mengen des Treibhausgases absorbieren. Die United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) geht davon aus, dass ein Baum pro Jahr schätzungsweise zehn Kilogramm CO2 aufnehmen kann. Die Umweltinitiative Mach’s grün rechnet bewusst konservativ und geht von nur fünf Kilogramm Absorptionsmenge pro Jahr aus.

Ausgehend von diesen Berechnungen pflanzen Mach’s grün und „I Plant a Tree“ im Rahmen der Kampagne „Mein Blog ist CO2-neutral!“ pro Blog einen Baum. Alles was Webmaster dafür tun müssen: einen entsprechenden Artikel verfassen, den Button einfügen und eine Mail an die Initiative schreiben. In diesem Sinne freuen wir uns, dass mit diesen Zeilen ein weiterer Baum gepflanzt und der durch Perendie verursachte Ausstoß an Kohlenstoffdioxid (für zunächst rund 50 Jahre) kompensiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.